JVA Moabit : Medikamente entwendet: Anklage gegen Bedienstete

Fünf Mitarbeiter der JVA Moabit sollen Arzneimittel im Wert von über 2 000 Euro entwedet haben. Die Staatsanwaltschaft Berlin hat nun Anklage erhoben.

moabit
JVA Moabit: Fünf Bedienstete entwedeten 2005 bis 2006 Medikamente von mehreren Tausend Euro.Foto: ddp

BerlinDie Vorwürfe richten sich gegen einen pensionierten und zwei aktuelle Pfleger, eine Krankenschwester und einen Vollzugsmitarbeiter, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mitteilte. Ihnen wird vorgeworfen, zwischen Mai 2005 und September 2006 Medikamente aus der Arztgeschäftsstelle der Untersuchungshaftanstalt entwendet zu haben. Es gehe um Arzneimittel mit einem Gesamtwert von rund 2230 Euro.

Während die Krankenschwester laut Anklage einmal zwei Medikamentenpackungen im Wert von insgesamt 65 Euro entwendet hat, soll einer der angeklagten Pfleger gemeinschaftlich 15 Mal Medikamente genommen haben, davon in 13 Fällen jeweils fünf Packungen des betreffenden Medikamentes. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben