JVA Tegel in Berlin : Massenschlägerei im Gefängnis

Nach einem Streit um Einkäufe ist es in der Justizvollzugsanstalt Tegel zu einer Massenschlägerei gekommen. Erst vor zwei Wochen hatte die Insassen rebelliert.

von
Ganz schön einschüchternd: So sieht es in der JVA von innen aus. Links und rechts des Gangs liegen die Zellen. An den Türen hängen Informationen über die jeweiligen Gefangenen. Foto: Thilo Rückeis
Ganz schön einschüchternd: So sieht es in der JVA von innen aus. Links und rechts des Gangs liegen die Zellen. An den Türen hängen...Foto: Thilo Rückeis

In der Justizvollzuganstalt Tegel ist es am Dienstagnachmittag zu einer Massenschlägerei mit insgesamt zwölf bis 15 beteiligten Häftlingen gekommen. Der Streit in der Teilanstalt II drehte sich offenbar um Einkäufe, die ausgegeben werden sollten, sagte ein Sprecher dem Tagesspiegel. Vielleicht habe ein Gefangener seine Schulden nicht begleichen können und sei deswegen attackiert worden. Der Anstaltsalarm wurde ausgelöst.

Zu Besuch im Gefängnis Berlin-Tegel
Altes Gemäuer - die Bauten in der Justizvollzugsanstalt Tegel sind mehr als 100 Jahre alt. Foto: Kitty Kleist-HeinrichWeitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: Kitty Kleist-Heinrich
13.06.2013 21:40Altes Gemäuer - die Bauten in der Justizvollzugsanstalt Tegel sind mehr als 100 Jahre alt.

Im Gefängnis herrschen schon seit längerem wegen Personalmangels schlimme Bedingungen. Vor zwei Wochen zu einer kleinen Gefängnisrevolte gekommen, weil der Freigang der Insassen auf eine Stunde begrenzt worden war. Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) hatte vor Monaten angekündigt, dass in den beiden kommenden Jahren 250 neue Mitarbeiter eingestellt werden sollen.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar