Karstadt : Großalarm beim Juwelier im Kaufhaus

Einbruchsalarm am Freitagabend bei Karstadt am Hermannplatz: Gegen 22 Uhr wurde in der Schmuckabteilung des Kaufhauses die Sprühnebelanlage ausgelöst. Offenbar hatten Unbekannte versucht, in das Traditionshaus einzudringen.

BerlinEinbruchsalarm am Freitagabend bei Karstadt am Hermannplatz: Gegen 22 Uhr wurde in der Schmuckabteilung des Kaufhauses die Sprühnebelanlage ausgelöst. Offenbar hatten Unbekannte versucht, in das Traditionshaus einzudringen. Wegen des Alarms rückte die Feuerwehr mit vier Staffeln an, „weil wir von einer Rauchentwicklung ausgingen“, hieß es im Lagezentrum. Ebenfalls alarmierte Polizeibeamte durchsuchten schließlich das Gebäude nach Eindringlingen, wurden allerdings nicht fündig.

Erst im Januar gelang einer Diebesbande der größte Juwelencoup der Nachkriegsgeschichte im KaDeWe am Wittenbergplatz. Der Alarm löste damals allerdings nicht aus. Mindestens drei Einbrecher waren in das Kaufhaus eingedrungen und stahlen Schmuck im Wert von fünf Millionen Euro. Von der Beute fehlt bis heute jede Spur. Zwei tatverdächtige Libanesen, eineiige Zwillinge, mussten wieder frei gelassen werden: Ihr genetischer Fingerabdruck konnte keiner Spur eindeutig zugeordnet werden. Doch die Polizei ermittelt noch immer. (tabu)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben