Kaulsdorf und Moabit : Überfälle auf Automatencasinos

Zwei Automatencasinos in Berlin sind in der Nacht zu Donnerstag überfallen und ausgeraubt worden. In beiden Fällen hatten die Räuber Schusswaffen.

Gegen 0 Uhr 15 öffnete auf Klingeln ein Angestellter eines Automatencasinos die Eingangstür in der Planitzstraße in Kaulsdorf und vier unbekannte Männer stürmten in die Räumlichkeiten. Sie bedrohten den 47-jährigen Mann mit einer Schusswaffe, fesselten ihn und entwendeten aus dem Tresen Geld. Anschließend flüchtete das Quartett. Der unverletzte Angestellte konnte sich selbst befreien und alarmierte die Polizei.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich in Moabit. In der Beusselstraße drangen drei Räuber gegen 1 Uhr 50 mit zwei Schusswaffen in ein Automatencasino ein und bedrohten einen 63-jährigen Angestellten. Zwei der Täter hielten den Angestellten in Schach, der dritte Täter entwendete Geld aus der Kasse. Danach flüchtete das Trio mit der erlangten Beute in Richtung Beusselbrücke. Der Angestellte blieb unverletzt. TSP

0 Kommentare

Neuester Kommentar