Update

Kellerbrand in Moabit : Nach Feuerwehr-Großeinsatz: Turmstraße frei

Am Morgen fing in der Turmstraße in Berlin-Moabit ein großer Keller Feuer. 18 Menschen wurden in Sicherheit gebracht, verletzt wurde niemand. Zum Lageso soll es keine Verbindung geben.

Einsatz in Moabit. Die Feuerwehr rückte zu einem Kellerbrand aus.
Einsatz in Moabit. Die Feuerwehr rückte zu einem Kellerbrand aus.Foto: Moritz Ringelstein

Um 4.30 Uhr am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr alarmiert. In einem achtgeschossigen Wohnhaus in der Turmstraße Ecke Jonasstraße in Berlin-Moabit waren mehrere großräumige Kellerverschläge in Brand geraten. Die Feuerwehr rückte mit sechs Staffeln an, 18 Personen wurden aus dem Haus in Sicherheit gebracht, verletzt wurde dabei niemand.

Der Verkehr war lange unterbrochen, die Straße voll gesperrt, mehrere Buslinien werden umgeleitet, darunter auch der Flughafenzubringerbus TXL. Inzwischen ist der Einsatz beendet und die Buslinien fahren wieder normal.

Nicht nur der Autoverkehr staute sich rund um die Turmstraße im Berufsverkehr, auch an den U-Bahneingängen staute es sich, weil die Leute stehenblieben, um zu sehen, was los war, berichteten Anwohner. Das Feuer war am Vormittag gestoppt, die Aufräumarbeiten dauerten bis in den Vormittag hinein.

Ein Zusammenhang mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales wird derzeit nicht vermutet. Das Lageso befindet sich zwar in derselben Straße allerdings fünf Querstraßen entfernt.

Die Brandursache klärt die Polizei, ob Brandstiftung ausgegangen werden muss, konnte am frühen Freitagmorgen noch niemand sagen. Der Lagedienst der Feuerwehr aber sagte: "Von alleine fängt es nicht an zu brennen."

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben