Kindesmisshandlung : Mädchen von Stiefvater mit Kabel und Gürtel geschlagen

Die Berliner Polizei ermittelt erneut in einem Fall von Kindesmisshandlung. Demnach soll eine Zwölfjährige von ihrem Stiefvater geschlagen worden sein und sich danach zu Bekannten geflüchtet haben.

Das Mädchen habe sich am Dienstagabend in Mitte zu Bekannten geflüchtet, nachdem sie zuvor von ihrem Stiefvater mit einem Kabel und einem Gürtel geschlagen worden sei, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort zunächst stationär zur Beobachtung aufgenommen. Bei ihm wurden diverse Schlagspuren an Armen und Beinen sowie eine Kopfplatzwunde festgestellt.

Das Kind wurde laut Polizei durch das zuständige Jugendamt untergebracht. Das Fachkommissariat für Delikte an Schutzbefohlenen hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Misshandlung eingeleitet. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar