Kindesvernachlässigung : Passantin las verwahrlosten Jungen auf

Ein völlig verdreckter und offenbar hungriger kleiner Junge ist am Mittwoch einer Passantin aufgefallen. Sie rief die Polizei, die in der Wohnung der Mutter zwei weitere verwahrloste Kinder fand.

von

Eine aufmerksame Passantin rief am Mittwochmorgen die Polizei, weil ihr ein völlig verdreckter kleiner Junge aufgefallen war, der "vermutlich hungrig unterwegs war", hieß es bei der Polizei. Der Vierjährige brachte die Frau zu der Wohnung, in der seine Familie in Friedrichshain-Kreuzberg lebt. Genauere Angaben machte die Polizei nicht. Dort warteten bereits die alarmierten Polizeibeamten und entdeckten in der Wohnung die schlafende 21-jährige Mutter und zwei weitere Kinder - ein fünfjähriges Mädchen und einen sieben Monate alten Säugling. "In der völlig verdreckten Wohnung waren nur verdorbene Lebensmittel zu finden, es roch sehr unangenehm, da überall Müll und Unrat lag, die Fußböden klebten und Fliegen schwirrten umher.", hieß es bei der Polizei. Zudem hätten frei zugänglich Messer, Rasierer, Kabel und andere gefährliche Gegenstände herumgelegen. Die Bekleidung der beiden Kinder, die in der Wohnung waren, soll ebenso wie die des Vierjährigen verdreckt gewesen sein. Alle Kinder kamen in die Obhut des Jugendamtes. Gegen die Mutter und den 26-jährigen Vater wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht eingeleitet.

Autor

28 Kommentare

Neuester Kommentar