Köpenick : Busfahrer bei Überfall verletzt

An der Haltestelle Müggelheim Dorf fordert ein Fahrgast von dem Busfahrer die Einnahmen. Als der Fahrer sich weigert, schlägt der Angreifer zu.

Bei einem Überfall in Köpenick ist in der Nacht zum Samstag ein Busfahrer der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) leicht verletzt worden. An der Haltestelle Müggelheim Dorf forderte ein Fahrgast von dem 38-Jährigen die Einnahmen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als der Fahrer sich weigerte, wurde er vom Angreifer geschlagen. Ein hinzukommender Komplize des Täters schlug ebenfalls auf das Opfer ein und schoss ihm mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht. Anschließend flüchtete das Duo ohne Beute in die Sobernheimer Straße. Zeugen alarmierten die Polizei. Der Busfahrer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (ae/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben