Körperverletzung in Gesundbrunnen : Mittelfinger gezeigt: Autofahrer rastet aus

Erst regte sie sich über die Fahrweise eines Autofahrers auf, dann zeigte sie ihm den Mittelfinger - doch der rastete aus. Am Ende mussten alle Beteiligten behandelt werden.

von

Weil eine Frau in Gesundbrunnen während einer Autofahrt den Mittelfinger gezeigt hat, kam es am Sonntag zur Eskalation: Gegen 17 Uhr war ein 45-jähriger Autofahrer mit seiner 42 Jahre alten Frau in der Schwedenstraße unterwegs. Weil sie meinte, dass ein anderer Autofahrer einen Fahrfehler gemacht habe, zeigte sie diesem den Mittelfinger. Das ließ der Mann nicht auf sich beruhen: Der 25-Jährige stoppte seinen Wagen an der Osloer Straße vor dem Auto des Paares, stieg aus und verlangte von der Frau, ihre Personalien zu nennen, da er sie anzeigen wolle. Die Frau verweigerte dies und schlug laut Polizei durch das geöffnete Seitenfenster mehrfach gegen den Oberkörper des jungen Mannes, der nun Pfefferspray gegen sie einsetzte. Dies wiederum führte dazu, dass der Ehemann der Angegriffenen ausstieg, auf den 25-Jährigen zuging und ebenfalls mit dem Reizgas besprüht wurde. Alarmierte Polizeibeamte beruhigten die Beteiligten und beschlagnahmten den Führerschein und das Pfefferspray des jungen Mannes. Er wurde nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt, weil das Pfefferspray nicht zugelassen war. Die 42-Jährige, die sich wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten muss, kam zur ambulanten Behandlung ihrer Augenreizung in ein Krankenhaus. Ihr Ehemann und ihr Kontrahent ließen sich vom Rettungsdienst am Ort behandeln.

Autor

55 Kommentare

Neuester Kommentar