Körperverletzung : Mann ohrfeigt Frau beim Verlassen von S-Bahn

Nach einem Gedränge beim Aussteigen aus einer S-Bahn am Bahnhof Gesundbrunnen schlug ein Mann unvermittelt einer 25-jährigen Frau mit der flachen Hand ins Gesicht.

BerlinBeim Verlassen der S-Bahn der Linie 2 hat ein 40-jähriger Mann eine 25-jährige Berlinerin geohrfeigt. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, kam es während des Aussteigens am Dienstagmorgen am S-Bahnhof Gesundbrunnen zu einem Gedränge zahlreicher Fahrgäste, in dessen Verlauf sich der Berliner umdrehte und der 25-Jährigen unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Als die Frau auf dem Bahnsteig um Hilfe rief, schlug sie der Mann erneut.

Die Frau blieb nach Polizeiangaben unverletzt. Der 40-Jährige gab den Beamten gegenüber an, die Frau habe ihn geschubst, räumte aber ein, überreagiert zu haben. Die Bundespolizei leitet gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. (dapd)

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben