Update

"Koffermord"-Verdächtiger in Mexiko gefasst : Generalstaatsanwaltschaft stellt Antrag auf Auslieferung

Gut zwei Monate nach dem Mord an einer norwegischen Touristin in Berlin-Treptow ist ein Tatverdächtiger in Mexiko festgenommen worden. Jetzt soll er ausgeliefert werden.

von
Ein Polizeiwagen steht am 13.06.2015 in Berlin im Treptower Park. Dort hatten am frühen Morgen Spaziergänger eine Leiche gefunden. Die Mordkommission ermittelt.
Ein Polizeiwagen steht am 13.06.2015 in Berlin im Treptower Park. Dort hatten am frühen Morgen Spaziergänger eine Leiche gefunden....Foto: Paul Zinken/dpa

Nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft wurde Jorge V. am Mittwoch in Mexiko von den dortigen Sicherheitsbehörden festgenommen worden. Die Justiz bestätigte damit eine Meldung der Onlineausgabe der "BZ". Der 38-Jährige sitzt in dem mittelamerikanischen Land nun in Auslieferungshaft. Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin lässt nun über die Bundesregierung das Auslieferungsgesuch an die mexikanischen Behörden auf diplomatischem Wege übermitteln, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Berlin dem Tagesspiegel mit. Eine Einschätzung, ob die Auslieferung wahrscheinlich sei, wollte man nicht abgeben.

Er soll im Juni eine aus Norwegen stammende Frau getötet haben und die Leiche in einem Koffer verpackt in die Spree geworfen haben. Beide hatten sich in einer Weddinger Galerie kennengelernt.

Wie berichtet, waren die Ermittler davon ausgegangen, dass sich der aus Chile stammende Tatverdächtige nach Mittelamerika abgesetzt hatte. Nach ihm war mit internationalem Haftbefehl gefahndet worden. Wie es bei der Staatsanwaltschaft weiter hieß, bemühe man sich nun um die Auslieferung des Mannes.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar