Kollision mit Autos : Drei Fußgänger bei Unfällen verletzt

Bei drei Unfällen in verschiedenen Bezirken sind am Mittwoch drei Fußgänger so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

von

In Friedrichsfelde war gegen 18 Uhr ein Autofahrer in Richtung Sewanstraße unterwegs. Nachdem der 49-Jährige die Kreuzung Tierpark/Alfred-Kowalke-Straße bei grüner Ampel passiert hatte, erfasste er eine laut Polizei alkoholisierte Fußgängerin, die gerade die Fahrbahn überquerte. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die 39-Jährige schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Rettungsarbeiten war der Bereich für knapp drei Stunden gesperrt.

Gegen 19.20 Uhr lief ein elfjähriges Mädchen auf die Fahrbahn der Groß-Ziethener Straße und wurde von dem Auto eines 23-Jährigen erfasst, der in Richtung Lichtenrader Damm fuhr. Das Mädchen wurde am Kopf und am Bein verletzt und im Krankenhaus behandelt.

Später kam es gegen 21 Uhr in Köpenick zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger im Bereich der Langen Brücke verletzt wurde. Ein 60-jähriger Autofahrer war in der Müggelheimer Straße in Richtung Amtsstraße unterwegs. Als er die Einmündung Müggelheimer Straße zur Straße Alt-Köpenick laut Polizei bei grüner Ampel passiert hatte, erfasste er mit seinem Wagen den 33-jährigen Fußgänger, der zwischen den fahrenden Fahrzeugen hindurch die Müggelheimer Straße in Richtung Schloss Köpenick "Rot " überquerte. Der 33-Jährige kam unter anderem mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben