Kontrolle in Berlin-Mitte : Verräterischer Duft: Polizei findet Marihuana im Kofferraum

Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei am Dienstag in Mitte eine interessante Entdeckung in einem Auto gemacht - es duftete verdächtig nach einem berauschenden Stoff

von

Die Polizisten überprüften den 28-jährigen Mercedes-Fahrer gegen 12.50 Uhr in der Grunerstraße, weil dieser mit viel zu hohem Tempo unterwegs war. Bei der Kontrolle wurde der Fahrer auch gebeten, seinen Kofferraum zu öffnen, um das vorgeschriebene Warndreieck zu zeigen. Dabei stieg den Beamten aus dem geöffneten Kofferraum starker Marihuanageruch in die Nase.

Dabei half auch nicht, dass der 28-Jährige hektisch versuchte, die Klappe wieder zu schließen. In einer großen Sporttasche fanden die Beamten dann mehrere mit der Droge gefüllte Plastiktüten. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Kriminalpolizei gebracht. Das Auto beschlagnahmten die Polizisten als Beweismittel. Es wird weiter ermittelt.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar