Kontrolle verloren : Vollsperrung nach Unfall auf der A10

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 10 bei Buch sind am Freitagmorgen zwei Männer verletzt worden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte 38-jähriger Autofahrer bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw verloren, als er sich bückte, um ein heruntergefallenes Navigationsgerät aufzuheben. Der Wagen prallte gegen die Mittelleitplanke, wurde gegen die Außenleitplanke geschleudert, überschlug sich und blieb anschließend auf dem Dach liegen.

Der Mann sowie dessen 19-jähriger Beifahrer erlitten Prellungen und kamen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Nach dem Unfall kam es den Angaben zufolge kurzfristig zu einer Vollsperrung der Autobahn in Richtung Dreieck Spreeau. Zudem waren die jeweils linken Fahrstreifen in beiden Richtungen für zwei Stunden gesperrt, weil Fahrzeugteile beseitigt werden mussten. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben