Kreditkartenfälscher : Polizei schnappt Betrüger in Charlottenburg

Die Berliner Polizei hat am Wochenende drei Betrüger festgenommen, die mit gefälschten Kreditkarten Geld abgehoben hatten. Bei der Verhaftung fanden die Beamten 400 Kartenrohlinge und bereits ausgezahltes Geld.

Kreditkartenbetrüger
Fotos der Kreditkarten-Rohlinge. -Foto: Polizei Berlin

BerlinEine Kreditkartenfirma rief am Samstag bei der Polizei an und informierte sie darüber, dass zeitgleich an zwei Geldautomaten einer Bankfiliale in der Wilmersdorfer Straße erhebliche Geldsummen abgehoben wurden. Zivilpolizisten suchten die Filiale gegen 17:55 Uhr auf und nahmen dort einen 19-Jährigen fest, der 36 codierte Kartenrohlinge mit passenden Geheimnummern bei sich hatte.

Anhand einer Visitenkarte gelangten die Beamten zu einem Hotel in der Kantstraße, wo sie die Komplizen des Verhafteten, eine 37-Jährige und einen 20-Jähriger, festnahmen. Bei der Durchsuchung der Zimmer fanden die Beamten 400 codierte Kartenrohlinge sowie bereits ausgezahltes Geld. Die drei Tatverdächtigen wurden einem Richter vorgeführt, der Haftbefehle erließ. Das zuständige Landeskriminalamt ermittelt wegen Gebrauchs falscher Zahlungskarten. (mga)

0 Kommentare

Neuester Kommentar