• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Kreuzberg : 19-Jähriger verliert bei Messerstecherei im Görlitzer Park ein Ohr

26.11.2012 12:00 Uhrvon
Abgesperrt. Ein Eingang zum Görlitzer Park.Bild vergrößern
Abgesperrt. Ein Eingang zum Görlitzer Park. - Foto: dpa

UpdateEin 19-jähriger Mann hat bei einer Messerstecherei im Görlitzer Park in Kreuzberg sein Ohr verloren. Ob die Tat mit Streitigkeiten im Drogenhandel zu tun hat, wird nun geprüft.

Es war gegen 20.30 Uhr, als es im Görlitzer Park in Kreuzberg zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern kam. Beide attackierten sich offenbar mit Messern und Glasscherben. Dabei wurde ein 19-Jähriger so stark verletzt, dass er sein linkes Ohr verlor. Sein 20 Jahre alter Kontrahent erlitt Schnittverletzungen am Arm, an der Wange und am Hals, hieß es bei der Polizei. Die Ursache für den Streit sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. Wie ein Ermittler dem Tagesspiegel sagte, handelte es sich bei den beiden Kontrahenten um Afrikaner. Es werde geprüft, ob die Männer zur dortigen Drogenhändler-Szene gehört, die im Görlitzer Park Rauschgift vertreibt.

Drogen wurden bei beiden Männern nach ersten Erkenntnissen nicht gefunden. Es werde in alle Richtungen ermittelt, hieß es.

Der 19-Jährige, der sein linkes Ohr verlor, befand sich zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Diese bestehe jedoch nicht mehr, sagte ein Polizeisprecher.

Der Görlitzer Park gilt seit langem als Kriminalitätsschwerpunkt und Drogenumschlagplatz. Bürgerinitiativen bemühen sich seit längerem den Park sicherer zu machen.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel
Service

Weitere Themen

Nachrichten aus den Bezirken