Kreuzberg : Auto landet in Fensterfront des Willy-Brandt-Hauses

Die Verglasung des Willy-Brandt-Hauses in Kreuzberg wurde am Freitagabend beschädigt. Ein Auto prallte gegen die Fensterfront. Auslöser für den Unfall war offenbar ein Streit am Steuer.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein Pärchen gegen 20 Uhr 30 mit einem Auto die Wilhelmstraße in Richtung Hedemannstraße befuhr. Nach Angaben der 27-jährigen Frau und des 29-jährigen Mannes soll es während er Fahrt zwischen den beiden zu einem heftigen Streit gekommen sein bei dem die Handbremse bei voller Fahrt mehrmals betätigt wurde.

Durch diese Bremsmanöver geriet der "Toyota Aygo" außer Kontrolle, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete auf den Gehweg. Dort stieß der Wagen erst gegen einen Poller, streifte danach einen Fahnenmast und prallte schließlich gegen die Fensterfront.

Die beiden Insassen wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt und begaben sich in ambulante Behandlung. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Es wird wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (Tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar