Kreuzberg : Autofahrer rammt Fahrzeug und flüchtet vor Polizei

In der Nacht zu Mittwoch hat ein Autofahrer zunächst ein Haltezeichen der Polizei ignoriert, bevor er ein anderes Auto rammte, das dabei umkippte. Der Unfallverursacher konnte fliehen.

von

Die Polizei fahndet nach einem Verkehrsrowdy, der in Kreuzberg in der Nacht zu Mittwoch einen Unfall gebaut hat und dann flüchtete.

Gegen 0.15 Uhr fuhr er die Schleiermacherstraße entlang und ignorierte das Haltezeichen einer Zivilstreife an der Ecke Blücherstraße. Kurz darauf nahm er einem aus der Gneisenaustraße kommenden Wagen die Vorfahrt. Bei dem Zusammenprall der Autos kippte das von ihm gerammte Fahrzeug um und blieb seitlich auf der Straße liegen. Der Fahrer, 47, erlitt einen Schock und wurde wegen Schmerzen an der Schulter ambulant behandelt. Seine 41 und 49 Jahre alten Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Der BMW des flüchtigen Fahrers ist laut Polizei durch den Unfall vermutlich an der rechten Frontseite beschädigt.

Da den Beamten das Kennzeichen des Verkehrssünders bekannt ist, werde hier nun als Erstes ermittelt, hieß es. Genaueres war noch nicht bekannt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben