Kreuzberg : Betrunkene 15-Jährige stürzt in Gleisbett und erleidet Stromschlag

Ein betrunkenes 15 Jahre altes Mädchen ist am Montagabend in ein Gleisbett der U-Bahn gestürzt. Es erlitt einen Stromschlag. Zuvor trank die Jugendliche mit einem Freund eine halbe Flasche Wodka.

Zu viel Alkohol wurde dem Mädchen laut Polizei zum Verhängnis. Gegen 21.45 Uhr stieg sie mit ihrem 22-jährigen Freund auf dem U-Bahnhof Gleisdreieck aus einem Zug der Linie U2 und setzte sich auf die Bahnsteigkante, nachdem Zug den Bahnhof verlassen hatte. Dort verlor sie das Gleichgewicht und fiel in das Gleisbett. Die 15-Jährige erlitt einen Stromschlag und Verbrennungen an der rechten Hand.

Als ihr Freund die Schreie hörte, zog er sie auf den Bahnstieg und alarmierte die Feuerwehr. Eine Notärztin versorgte das Mädchen, danach wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Als der 22-Jährige sie anfasste und aus dem Gleisbett zog, erlitt auch er einen leichten Stromschlag, blieb aber unverletzt. Nach eigenen Angaben hatten die beiden zusammen zuvor eine halbe Flasche Wodka getrunken. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben