Kreuzberg : Busfahrer brutal überfallen

Schock für einen BVG-Mitarbeiter auf seiner nächtlichen Tour: Der Busfahrer wurde überfallen und ausgeraubt. Dabei gingen die Täter besonders heimtückisch vor.

Ein 30-jähriger BVG-Busfahrer ist gestern Abend an der Endhaltestelle in Kreuzberg von den letzten Fahrgästen ausgeraubt worden. Als der Doppeldeckerbus der Linie M 29 die Endhaltestelle am Oranienplatz erreicht hatte, kamen zwei unbekannte Männer vom Oberdeck, bedrohten den BVG-Mitarbeiter und forderten Geld, wie die Polizei mitteilte. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute. Der 30-Jährige blieb unverletzt. (liv/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben