Kreuzberg : BVG-Fahrgast rastet aus und zertrümmert Busscheibe

Wieder Gewalt in einem Bus der BVG. Ein Mann betätigte Haltesignal im Bus zu spät und rastete aus, als der Fahrer an seiner Haltestelle vorbeifuhr.

Weil er das Stoppsignal in einem BVG-Bus zu spät betätigt hatte, ist ein Mann am Mittwochmorgen in Kreuzberg ausgerastet. Der Unbekannte regte sich gegen 7:30 Uhr darüber auf, dass der Bus erst an der Haltestelle Mehringdamm stoppte. Daraufhin beleidigte er den 32-jährigen Fahrer und trat beim Aussteigen gegen die geöffnete Tür, sodass die Scheibe zu Bruch ging. Anschließend flüchtete der Mann. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar