Kreuzberg : Demo für Rechte von Asylbewerbern überrascht die Polizei

In Kreuzberg demonstrierten etwa 550 linksgerichtete Demonstranten für die Rechte von Asylbewerbern - die Polizei war überrascht, denn nur halb so viele waren angemeldet. Zudem kam es zu kleineren Ausschreitungen.

Rund 550 linksgerichtete Demonstranten haben am Sonntagabend in Kreuzberg erneut für die Rechte von Asylbewerbern demonstriert. Unter dem Motto „Wir bleiben alle, gegen eine Räumung der besetzten Gerhart-Hauptmann- Schule“ zogen sie vom Oranienplatz quer durch den Bezirk. Die Polizei war von der Zahl der Teilnehmer überrascht, halb so viele waren angemeldet. Es kam zu kleineren Auseinandersetzungen, 50 Protestler versuchten unterwegs in eine Grundschule einzudringen, zwei wurden festgenommen. (tsp)

3 Kommentare

Neuester Kommentar