Kreuzberg : Gewalt gegen Wachleute im U-Bahnhof Hallesches Tor

Unbekannte haben zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes im U-Bahnhof Hallesches Tor in Kreuzberg aus einer rund 15-köpfigen Gruppe heraus mit Schlägen und Tritten attackiert. Die Täter flüchteten, die Polizei ermittelt.

BerlinEin 23-jähriger Wachmann und seine 45-jährige Kollegin wollten am Donnerstag gegen die rund 15 Personen ein Hausverbot aussprechen, da sie im U-Bahnhof geraucht und Alkohol getrunken hatten, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Daraufhin bespukte ein Mann aus der Gruppe die Wachleute zunächst. Als der Wachmann den Unbekannten bis zum Eintreffen der Polizei festhalten wollte, zogen ihm die übrigen Gruppenmitglieder die Jacke über den Kopf und schlugen und traten auf ihn ein. Auch seine Kollegin erhielt Schläge und Tritte. Beide Wachleute erlitten Prellungen am ganzen Körper. Die Tatverdächtigen flüchteten. (jar)

0 Kommentare

Neuester Kommentar