Kreuzberg : Junge Räuber überfielen Mann in U-Bahn

Immer wieder hatte es in den vergangenen Monaten Übergriffe in der Berliner U-Bahn gegeben. Nun gab es erneut einen Vorfall - in der U7 an der Yorckstraße in Kreuzberg.

Zwei junge Räuber sind in Kreuzberg nach einem Überfall in der U-Bahn von der Polizei gestellt worden. Die 21 und 17 Jahre alten Männer bedrohten Dienstagnachmittag einen Fahrgast zunächst in einem Zug der Linie 7, stiegen dann mit ihm aus und schlugen im Bahnhof Yorckstraße auf ihn ein, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Das 33-jährige Opfer erlitt leichte Verletzungen im Gesicht.

Er alarmierte dann über einen Kiosk die Polizei. Wenig später stellten die Beamten beide mutmaßlichen Täter. Sie fanden auch ein Handy bei ihnen, das sie dem Mann zuvor geraubt hatten. (dapd)

21 Kommentare

Neuester Kommentar