Kreuzberg : Mann mit Regenschirm geschlagen und am Auge schwer verletzt

Schwere Verletzungen am linken Auge hat ein 40-Jähriger Mann erlitten, der am Freitagabend um 21.20 Uhr mit zwei Unbekannten in Kreuzberg in Streit geraten war.

Wieder schneller mit der Bahn



von Berlin nach Hannover

Die Fahrzeit der Züge zwischen Berlin und Hannover verkürzt sich vom heutigen Sonntag an wieder um 20 Minuten, da die monatelangen Bauarbeiten an der Strecke fast abgeschlossen sind. Sie hatten zu längeren Reisezeiten geführt. Die IC-Züge Berlin-Hannover-Amsterdam halten vom 14. August an zudem wieder in Wolfsburg und Stendal und sind zwischen Berlin und Hannover rund eine Stunde schneller als in der Bauphase, teilte die Bahn mit. Ende August soll es eine weitere Fahrzeitverkürzung um zehn Minuten geben, was dann zum alten Fahrplan führt. Die BVG kehrt am Montag zum Normalfahrplan zurück und gibt die Einschränkungen aus der Ferienzeit auf. Zudem fährt sie auf der Straßenbahnlinie M2 zwischen Alexanderplatz und Am Steinberg jetzt auch sonnabends zwischen 16 Uhr und 20 Uhr alle fünf statt alle sechs oder sieben Minuten. Werktags gilt der Fünf-Minuten-Takt bereits von 7.30 Uhr bis 10 Uhr und dann wieder ab 15 Uhr bis 20 Uhr. Auch auf der Tram-Linie M10 (Warschauer Straße–Nordbahnhof) gibt es sonntags mehr Fahrten. Statt alle zehn Minuten kommen die Bahnen nun zwischen 10.30 Uhr und 17.30 Uhr alle sechs bis sieben Minuten. kt

Mann mit Regenschirm geschlagen

und am Auge schwer verletzt

Schwere Verletzungen am linken Auge hat ein 40-jähriger Mann erlitten, der am Freitagabend um 21.20 Uhr mit zwei Unbekannten in Kreuzberg in Streit geraten war. Er ging mit einem 36-jährigen Begleiter gerade über den Erkelenzdamm, als sich zwei Männer, laut Polizei „südländischen Aussehens“, auf der anderen Straßenseite näherten. Einer von ihnen hob den rechten Arm und rief „Heil Hitler“. Es folgte ein verbaler Streit, bei dem einer der Unbekannten dem 40-Jährigen mit einem Regenschirm gegen den Kopf stieß. Dadurch wurde das linke Auge so stark verletzt, dass sofort eine Notoperation vorgenommen werden musste. Eine Erblindung des Auges wird nicht ausgeschlossen. Der Begleiter des Opfers blieb unverletzt. Die Angreifer entkamen. Tsp

Schiffsführer mit 3,5 Promille unterwegs

Einen betrunkenen Schiffsführer hat die Polizei in Spandau gestellt. Bei dem Führer eines Gütermotorschiffes wurde am Freitag ein Alkoholwert von 3,5 Promille gemessen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Gegen den 53-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Schiffsverkehr eingeleitet. dapd

Spree wegen Montage

der Rathausbrücke gesperrt

Wegen der Montage der neuen Rathausbrücke wird die Spree in Mitte ab Sonntag 22 Uhr für bis Dienstag 10 Uhr gesperrt. Im Frühjahr 2012 soll das 40 Meter breite Bauwerk fertiggestellt sein. dapd

Brand in Radarstation

auf dem Teufelsberg

Auf dem Teufelsberg im Grunewald standen am Sonnabend nach Angaben der Feuerwehr im kleinen Radarturm vier Quadratmeter Dachfläche in Flammen. Das Feuer konnte gelöscht werden. Menschen waren nicht in Gefahr. Die Brandursache ist noch unklar. Auf dem Teufelsberg befand sich früher eine Abhörstation der Alliierten, die heute leer steht. Pläne auf dem Gelände ein Hotel und Wohnungen zu bauen, scheiterten. das

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben