Kreuzberg : Mann ruft rechtsextreme Parolen

Ein 58-Jähriger hat am Donnerstagabend in einem Kreuzberger Lebensmittelgeschäft fremdenfeindliche Parolen skandiert. Der Ladeninhaber rief die Polizei.

von

Der 58-jährige Kunde betrat am Donnerstagabend gegen 18.40 Uhr das Lebensmittelgeschäft in der Skalitzer Straße. Er habe um den Preis von zwei Packungen Weintrauben feilschen wollen und sei daraufhin gegenüber dem Kassierer ausfällig geworden, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Nachdem auch ein Hausverbot den Mann nicht dazu bewegen konnte, den Laden zu verlassen, rief der Ladeninhaber die Polizei.

Die Beamten nahmen den Mann fest. Gegen ihn wird nun wegen Volksverhetzung ermittelt.

Autor

28 Kommentare

Neuester Kommentar