Kreuzberg : Polizeibeamtin von zwei Schlägern schwer verletzt

Eine 31-jährige Polizistin, die privat in der Kreuzberger Oranienstraße unterwegs war, wollte zwei Männer am Randalieren hindern - da gingen diese brutal auf sie und ihren Lebensgefährten los.

Eine 31-jährige Polizistin ist in der Nacht zum Sonntag von zwei Männern schwer verletzt worden. Die Beamtin war zusammen mit ihrem 30-jährigen Lebensgefährten privat in der Oranienstraße in Kreuzberg unterwegs, als sie zwei Männer bemerkte, die Fahrräder umher schmissen, wie die Polizei mitteilte. Die 31-Jährige gab sich als Polizeibeamtin zu erkennen und forderte die beiden auf, dies zu unterlassen. Einer der Täter nahm daraufhin sofort den Begleiter der Polizistin in den Schwitzkasten. Sein Komplize schlug ihm mehrfach mit der Faust gegen den Kopf.

Als die Polizistin versuchte, die Schläger von ihrem Lebensgefährten abzuhalten, wurde sie mit dem Kopf gegen ein Auto geschleudert. Die Polizistin kam in ein Krankenhaus. Auch ihr Lebensgefährte musste ärztlich behandelt werden. Die Täter flüchteten. (dapd)

40 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben