Kreuzberg : Polizisten stoppen Schlägerei mit Warnschuss

Mit Schlagstöcken und Messern waren zwei Gruppen in Kreuzberg aneinander geraten. Die Randalierer ließen sich auch von der Anwesenheit von Polizisten nicht beeindrucken - und so mussten die Beamten zur Schusswaffe greifen.

von

Nur mit dem Einsatz der Schusswaffe konnte die Polizei am Dienstag eine Schlägerei in der Auto-Zulassungsstelle in der Jüterboger Straße in Kreuzberg stoppen. Dort waren gegen 12.30 Uhr zwei Gruppen mit Schlagstöcken  und vermutlich Messern aneinandergeraten. Fünf Beteiligte kamen in ein Krankenhaus, bei zwei von ihnen sollen die Verletzungen schwer sein.   Die Polizei, die auf dem gleichen Grundstück mehrere Dienststellen hat, war schnell vor Ort. Allerdings ließen die Beteiligten trotz des Eintreffens der Polizei nicht voneinander ab. Ein Beamter feuerte daraufhin zur Warnung einen Schuss in die Luft ab. 

Autor

42 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben