Kreuzberg : Taxifahrer ausgeraubt

In der Nacht zum Montag ist ein Taxifahrer in Kreuzberg ausgeraubt worden. Der Täter bedrohte den Fahrer mit einem unbekannten Gegenstand. Der 45-Jährige erlitt einen Schock

BerlinEin Taxifahrer ist Opfer eines Überfalls geworden. Ein Fahrgast bedrohte den 45-Jährigen kurz nach Mitternacht am Bethaniendamm in Kreuzberg mit einem unbekannten Gegenstand und forderte Bargeld, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Nachdem der Taxifahrer dem Mann seine Einnahmen gab, flüchtete der Unbekannte. Der 45-Jährige erlitt der Polizei zufolge einen Schock.

Zuletzt haben zwei unbekannte Täter am ersten Weihnachtsfeiertag in der Olbersstraße in Charlottenburg eine 60-jährige Taxifahrerin überfallen. Die Räuber waren nach Angaben der Polizei am Adenauerplatz zugestiegen. Plötzlich hielt einer der Fahrerin ein Messer an den Hals. Unter Faustschlägen entrissen die Täter der Frau einen Beutel, in dem jedoch kein Geld war und flüchteten. Die Taxifahrerin erlitt eine leichte Schnittwunde am Hals.

Knapp eine Woche zuvor wurde ein Taxifahrer von einem Fahrgast mit einem Messer angegriffen. Der 58-jährige Fahrer erlitt eine Schnittwunde am Unterarm und musste stationär behandelt werden. Auch hier konnte der Täter unerkannt entkommen. Er hatte kein Geld gefordert und auch nichts gestohlen. (jg/ddp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar