Kreuzberg : Tumult bei Festnahme

Passanten haben gestern Abend in Kreuzberg versucht, die Festnahme eines mutmaßlichen Drogenhändlers zu stören. Eine Beamtin wurde verletzt.

BerlinEin 25-Jähriger habe an der Ecke Nauny-/Adalbertstraße vor den Augen von Zivilbeamten drei Männern Rauschgift angeboten, teilte ein Polizeisprecher mit. Die drei Beamten gaben sich als Polizisten zu erkennen und nahmen den jungen Mann fest. Als er sich heftig wehrte, wurde die Polizistin leicht verletzt.

Angelockt durch den Tumult sammelten sich rund 20 bis 30 Passanten und stellten sich den Polizisten drohend und schimpfend gegenüber. Erst durch die Androhung eines Schusswaffengebrauchs sei die aufgebrachte Menschenmenge zurückgewichen, hieß es weiter. Weitere Beamte hätten die Situation dann unter Kontrolle gebracht. Bei dem Festgenommenen fanden die Ermittler 26 sogenannte Szenetütchen mit Rauschgift. (feh/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben