Kreuzberg : Überfall auf Spielothek vereitelt

Drei maskierte Räuber wollten in der Nacht zu Donnerstag eine Spielothek in Kreuzberg überfallen. Der dortige Angestellte war nicht bereit das Geld abzugeben, und flüchtete damit zur nächsten Polizeidienststelle. Kurz vor seinem Ziel brachen die Räuber die Verfolgung ab.

Ein Angestellter einer Spielothek hat Donnerstag mit Fersengeld einen Überfall vereitelt. Drei unbekannte und maskierte Täter betraten den Automatenraum in der Kreuzberger Friedrichstraße und bedrohten den Angestellten mit einer Waffe.

Anstatt das Geld herauszugeben, rannte der 48-Jährige damit aus der Spielothek in Richtung einer nahegelegenen Polizeidienststelle. Bis kurz vor der Polizeiwache verfolgten ihn die Räuber und schlugen auf ihn ein. Der Mann wurde leicht verletzt. (bvdw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar