Kreuzberg : Zwei Autos der Bahn angezündet

Schon wieder brennende Autos in Kreuzberg: Unbekannte haben am frühen Morgen zwei Fahrzeuge der Deutschen Bahn am Paul-Lincke-Ufer angezündet. In diesem Jahr wurden bereits mehr als 100 Autos durch Brände beschädigt.

Berlin Da ein politischer Hintergrund des Brandanschlags nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt der Staatsschutz. Die Polizei hat in diesem Jahr bereits 97 Brandanschläge auf Fahrzeuge registriert. Dabei wurden über 100 Autos beschädigt.

Betroffen waren häufig Fahrzeuge der Oberklasse. Die Taten werden der linksautonomen Szene zugerechnet. Gegen zwölf Verdächtige wird ermittelt. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist eine Belohnung von bis zu 3000 Euro ausgesetzt. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar