Kreuzberg : Zwei Tote in Auto entdeckt

In Berlin-Kreuzberg sind am Mittag in einem Auto zwei Tote entdeckt worden. Ein Angestellter hatte die Körper in einem Auto auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels gefunden. Die Polizei geht von Selbstmord aus.

Leichenfund Kreuzberg
Polizisten und Gerichtsmediziner stehen an einem Auto in Kreuzberg, in dem zwei Leichen liegen. Die Polizei geht von Selbstmord...Foto: dpa

BerlinIn Berlin-Kreuzberg sind am Mittag zwei Tote entdeckt worden. Ein Angestellter einer Werkstatt hatte die leblosen Körper eines 45-jährigen Mannes und einer 36-jährigen Frau in einem Auto gefunden. Der abgemeldete Kleinwagen stand auf einem Gelände in der Nähe des S-Bahnhofs Yorckstraße, auf dem sich eine Tankstelle, Kfz-Werkstätten und Gebrauchtwagenhändler befinden. Die Polizei fand keine Anzeichen eines Fremdverschuldens oder einen Unfalls. "Alle Hinweise sprechen für einen Suizid", sagte der Leiter der Pressestelle, Frank Millert. "Ein Erstickungstod liegt nahe." Zur Identität der Toten sagte die Polizei zunächst nichts.

Der Polizei zufolge hätten die beiden dafür gesorgt, dass "die Luft in dem Auto schlecht wurde." Giftige Gase seien aber nicht in das Innere des Wagens geleitet worden. Die beiden Toten seien nicht so leicht zu finden gewesen sein. Es handele sich um ein "unübersichtliches Gelände mit vielen kleinen Firmen", sagte der Polizeisprecher. Die Autowerkstatt liegt in direkter Nähe der Yorckbrücken und einer Tankstelle.

Die Leichen sollten heute in die Gerichtsmedizin gebracht werden. Dort werde entschieden, ob sie obduziert würden. Nach Angaben des
Sprechers der Berliner Staatsanwaltschaft, Michael Grunwald, lag am Nachmittag noch keine Entscheidung vor.

Der Angestellte des Autohändlers alarmierte Polizei und Feuerwehr. Die Experten des Landeskriminalamtes (LKA) öffneten am frühen Nachmittag das Fahrzeug und untersuchten den Ort des Geschehens. (mhz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben