Kriminalität : 14 Jahre Haft für Sexualstraftäter gefordert

Nach einer Überfallserie auf Frauen und der Vergewaltigung einiger der Opfer hat die Staatsanwaltschaft für einen 25-jährigen Libanesen 14 Jahre Haft und Sicherungsverwahrung gefordert.

BerlinNach einer Überfallserie auf Frauen und der Vergewaltigung einiger der Opfer hat die Staatsanwaltschaft für einen 25-jährigen Libanesen 14 Jahre Haft und Sicherungsverwahrung gefordert. Die Anklagebehörde sah es als erwiesen an, dass der seit frühster Jugend mehrfach einschlägig vorbestrafte Angeklagte zwischen Juni und Oktober vergangenen Jahres in Kreuzberg und Neukölln neun Frauen auf der Straße überfallen und einige davon vergewaltigt hat.

Dem Angeklagten sei es nicht nur um Geld gegangen, sagte die Staatsanwältin. Er habe auch "Macht und Dominanz" gegenüber den Opfern demonstrieren wollen. Seine "dissoziale Persönlichkeit" ziehe sich "wie ein roter Faden" durch sein Leben. Die Allgemeinheit müsse daher vor dem Mann geschützt werden. Alle Opfer seien bis heute psychisch schwer geschädigt, hieß es.

Dem Plädoyer zufolge wurden die Frauen nachts entweder von hinten angegriffen oder vom Fahrrad gezerrt und dann mit Faustschlägen und Messern attackiert. Vier der Opfer wurden vergewaltigt oder sexuell missbraucht, darunter zwei Frauen, die in Begleitung ihrer Männer waren. Ein Pärchen im Wohnhaus des Angeklagten wurde in der Wohnung überfallen und zum Sex vor den Augen des 25-Jährigen genötigt. Das Urteil wird am Mittwoch nächster Woche verkündet. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben