Kriminalität : Autoknacker nach 200 Einbrüchen geschnappt

In Berlin und Brandenburg trieben seit Monaten Autoknacker ihr Unwesen. Sie schlugen die Scheiben ein und stahlen Wertsachen wie Laptops, Fotoapparate und Taschen. Nun können Autofahrer in der Gegend wieder aufatmen.

NeuenhagenDie Polizei hat ein für rund 200 Aufbrüche in Berlin und Brandenburg verantwortliches Autoknacker-Duo geschnappt. Bei der Durchsuchung der Wohnungen wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte. Der 56-jährige Täter legte den Angaben zufolge ein Geständnis ab und wurde unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. Sein 31-jähriger Komplize wollte lieber schweigen und sitzt nun im Gefängnis.

Seit vier Monaten häuften sich laut Polizei in Berlin und im Umland die Einbrüche. Die Täter knackten allein in Neuenhagen im Landkreis Märkisch-Oderland 74 Autos, in der Bundeshauptstadt rund 80. Beliebte Tatorte waren Parkplätze vor Kitas und Hotels. Die Diebe schlugen stets innerhalb weniger Minuten eine Seitenscheibe ein und stahlen sämtliche Gegenstände vom Vorder- und Rücksitz. Zu ihrer Beute gehörten Laptops, Taschen, Fotoapparate und Rucksäcke. Mit gestohlenen EC-Karten hob das Duo mehrere Hundert Euro ab. Die Aussagen von Zeugen brachten die Polizei auf die Spur der Täter. (ut/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar