Kriminalität : Behinderter entführt und ausgeraubt

Hinterhältige Straftat in Steglitz: Ein behinderter Mann wurde von zwei Männern entführt und im Auto quer durch Berlin gefahren. Mit der EC-Karte und der Pin-Nummer des Opfers plünderten die Täter sein Konto.

Berlin Die beiden unbekannten Täter beobachteten den behinderten 63-jährigen Mann in der Rheinstraße beim Geldabheben an einem Automaten und zerrten ihn anschließend in ihr Auto. Unter massiven Druck musste das Opfer das Geld und die EC-Karte herausgeben sowie seine PIN-Nummer nennen.

Danach fuhren die beiden Männer mit dem Überfallenen, der körperlich und sehbehindert ist, quer durch die Stadt. Dabei hielten die Täter mehrfach an, um höchstwahrscheinlich Geld abzuheben. Am Breslauer Platz in Friedenau musste der 63-Jährige schließlich das Fahrzeug verlassen und die Unbekannten flüchteten. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben