Kriminalität : Busentführer kommt in Psychiatrie

Mit einem Messer bewaffnet wollte ein Mann am Freitag einen Busfahrer zwingen, ihn zur Ostsee-Insel Usedom zu fahren. Die Fahrt endet für den offenbar verwirrten Spandauer in einer psychiatrischen Einrichtung.

BerlinDer Entführer des Berliner Linienbusses kommt in die Psychiatrie. Wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte, ordnete ein Richter die Unterbringung des 41-jährigen Spandauers in einem Krankenhaus des Maßregelvollzugs an. Der Mann hatte am Freitag einen Bus der Berliner Verkehrsbetriebe in seine Gewalt gebracht, war aber auf dem Berliner Ring in einem Baustellenstau von der Polizei überwältigt worden. Er hatte den 43-jährigen Busfahrer mit vorgehaltenem Messer zwingen wollen, ihn zur Ostsee-Insel Usedom zu fahren. Der Fahrer erlitt einen Schock. Fahrgäste waren in dem Doppeldecker nicht unterwegs gewesen. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar