Kriminalität : Einbrecher verliert auf der Flucht Ringfinger

Ein 35 Jahre alter Einbrecher hat auf der Flucht vor der Polizei am Dienstagabend in Berlin-Kreuzberg einen Ringfinger eingebüßt.

BerlinBeim Versuch, in ein Bürogebäude in der Trebbiner Straße einzubrechen, hatte ihn ein 44 Jahre alter Wachmann entdeckt, teilte die Polizei mit. Bei seiner Flucht sprang der Mann zunächst aus knapp fünf Metern Höhe durch ein Fenster, blieb dann aber beim Überwinden eines drei Meter hohen Zaunes an einem Ring hängen und verlor den Finger, konnte aber zunächst entkommen. Anschließend kehrte er zurück und bat um ärztliche Hilfe. Ob der Finger wieder angenäht werden konnte, ist noch nicht bekannt. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben