Kriminalität : Fünf Diebe in drei Stunden erwischt

Laptops, Jacken, Taschen: Am Montagnachmittag hat die Polizei in kurzer Zeit fünf Diebe erwischt. Die Vorfälle passierten in Neukölln, Charlottenburg und Tiergarten.

BerlinDie Berliner Polizei hat am Montagnachmittag innerhalb von drei Stunden fünf Diebe erwischt. Zunächst fiel den Polizisten eine Frau und einen Mann auf, die sich in einem Elektronikgeschäft in der Karl-Marx-Straße in Neukölln für ausgestellte Laptops interessierten. Die Frau nahm ein Notebook aus einem Karton und durchtrennte das Sicherungskabel mit einem Seitenschneider. Als beide den Laden verlassen hatten, nahmen die Beamten sie fest. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

In einem von den Dieben genutzten Auto beschlagnahmten die Polizisten zudem eine hochwertige Jacke, die die beiden bereits in der vergangenen Woche in einem Geschäft gestohlen hatten. Das Pärchen sieht nun Ermittlungsverfahren wegen einfachen und besonders schweren Ladendiebstahls entgegen.

Wenig später fiel den Beamten der gleichen Dienststelle ein Mann am Kurfürstendamm in Charlottenburg auf. Er trug zwei teure Jacken überm Arm, an denen noch die Sicherungsetiketten waren. Da er keinen Kaufbeleg vorlegen konnte, wurden die Jacken beschlagnahmt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet.

Wiederum kurze Zeit später machten sich zwei Männer verdächtig, als sie sich am Katharina-Heinroth-Ufer in Tiergarten für geparkte Autos interessierten. Eine Zivilstreife beobachtete, wie sie aus einem Pkw eine Umhängetasche stahlen. Bei der Festnahme der beiden Männer stellten die Polizisten fest, dass der Ältere mit einem Haftbefehl wegen Diebstahls mit Waffen gesucht wurde. Zudem hatten beide Täter ein Messer bei sich. Sie wurden der Kriminalpolizei überstellt. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar