Kriminalität : Mann nach Messerstecherei in Lebensgefahr

Bei einer Messerstecherei im Stadtteil Mariendorf ist ein 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Bei einer Gruppen-Keilerei stach einer der Männer plötzlich zu.

BerlinZwei Gruppen mit je drei Mitgliedern sind am frühen Morgen in einem Lokal im Hundsteinweg Ecke Hoeftweg aneinander geraten. Als sie ihren Streit mit Fäusten auf der Straße fortsetzten, habe einer der Männer zugestochen. Dabei habe das Opfer mehrere Verletzungen am Oberkörper erlitten. Trotz einer Notoperation im Krankenhaus schwebt der Mann weiter in Lebensgefahr.

Nach der Attacke flüchtete die Gruppe mit dem mutmaßlichen Täter in Richtung Mariendorfer Damm. Die Gründe für die Auseinandersetzung sind nach Polizeiangeben noch unklar. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen um Mithilfe. Sie können sich unter der Telefonnummer 4664-911700 oder in jeder Dienststelle melden. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar