Kriminalität : Mutmaßlicher Handtaschenräuber festgenommen - Polizei sucht Zeugen

Zuerst schubste er sie, dann entriss er ihnen die Handtasche: Ein Taschendieb hat mehrere Wochen sein Unwesen in Berlin-Charlottenburg getrieben. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen und sucht nach Zeugen.

BerlinNach einer Serie von Handtaschen-Raubtaten in Charlottenburg hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dem 38-Jährigen seien bislang drei derartige Taten nachgewiesen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Gegen den Mann wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Die Polizei vermutet, dass weitere Taten auf das Konto des 38-Jährigen gehen, und sucht deshalb nach Zeugen.

Zwischen dem 18. Dezember und 13. Januar war im Bereich des Jakob-Kaiser-Platzes den Angaben zufolge in elf Fällen vor allem älteren Frauen die Handtasche geraubt worden. Unter den Opfern war eine 84-jährige Frau, die sich dabei einen Oberarmbruch zuzog. Bei allen Überfällen handelte es sich um einen Einzeltäter, der die Frauen von hinten schubste, ihnen dabei die Handtasche wegriss und danach flüchtete.

Besondere Hoffnung setzen die Ermittler auf eine Frau mit einem Hund, die am 23. Dezember im Töpler-Ecke Heinickeweg den Täter bei einem Überfall beobachtet haben könnte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion 2 unter der Telefonnummer 4664-273127 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (saw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben