Kriminalität : Polizei sucht mit Phantombildern nach Räubern

Mit der Veröffentlichung von Phantombildern soll ein Raub in der Schönhauser Allee vom März 2009 aufgeklärt werden.

325117_3_polizeibild.jpg
Zwei der drei Täter. -Bilder: Polizei

Die Polizei erhofft sich mit den Bildern Hinweise zu zwei der drei Täter, die bei dem Überfall auf das Lokal "Chillout Lounge" in der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg beteiligt waren. Die vermutlich osteuropäischen Männer werden verdächtigt, gemeinsam mit einem dritten Mann am Sonntag, dem 29. März 2009, gegen 4:30 Uhr die Pächterin des Lokals mit einer Schusswaffe bedroht und Geld geraubt zu haben.

Der erste Täter (links), der damals mit einer schwarzen, etwa 20 Zentimeter langen Pistole bewaffnet war, ist demnach zwischen 17 und 22 Jahren alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat eine sportliche Figur, dunkelblondes, sehr kurzes Haar und grau-blaue Augen. Im Ohr trug er einen silberfarbenen Ohrring mit Kugel , bekleidet war der Mann mit einer schwarzen, dicken Kapuzen-Sweatshirtjacke, Bluejeans und Turnschuhen.

Der zweite Täter (rechts) wird auf 17 bis 20 Jahre geschätzt. Er soll zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und schlank sein. Sein dunkelbraunes Haar trug er stoppelig kurz mit einer hellen Strähne rechts. Er fiel durch dunkle Augen, eine helle, sehr unreine Haut und eine „Knollennase“  auf und trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit silberfarbenem Muster, olivfarbenem Parker, Jeans sowie Turnschuhe.

Der dritte Täter (ohne Bild) soll zwischen 17 und 20 Jahren alt sein. Er ist den Angaben zufolge etwa 1,75 Meter groß, trug dunkelblondes, kurzes Haar, ein schwarz-weißes Basecap mit Netzeinsatz sowie eine anthrazitfarbene Sweatjacke mit gemusterter Kapuze.

Hinweise zu den abgebildeten Personen oder zur Tat nimmt die Krimnalpolizei in Berlin-Wedding, Pankstraße 29, 13357 Berlin, unter der Telefonnummer (030) 4664 171 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. tso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben