Kriminalität : Toter am Savignyplatz - Obdachloser gesteht

Das Rätsel um die Leiche am Berliner Savignyplatz ist aufgeklärt. Ein Obdachloser hat gestanden, den 72-Jährigen im Streit erstochen zu haben. Der Mann muss sich nun wegen Totschlags verantworten.

BerlinDer Tod des am Freitag auf einer Parkbank am Savignyplatz in Charlottenburg entdeckten Mannes ist offensichtlich geklärt. Einer der festgenommenen Männer hat laut Angaben der Polizei ein Geständnis abgelegt. Der 38-Jährige - wie das Opfer ein Obdachloser - gestand, den 72-Jährigen im Streit mit einem Messer erstochen zu haben.

Die Polizei hatte bereits am Freitag zwei Männer aus der Berliner Obdachlosenszene festgenommen. Einer wurde nach kurzer Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt, da sich der Tatverdacht gegen ihn nicht erhärtet hat. Der 38-Jährige soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Eine Passantin hatte den toten 72-Jährigen am Freitagmorgen am Savignyplatz entdeckt. Er saß zusammengesackt auf einer Parkbank. (küs)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben