Kriminalität : Verwirrter greift Fahrgäste auf U-Bahnhöfen an

Ein 28-Jähriger hat auf mehreren Berliner U-Bahnhöfen Fahrgäste attackiert: Dabei verletzte er zwei Frauen schlug drei weitere Personen.

BerlinNachdem der 28-Jährige am Morgen zwei Frauen leicht verletzt und drei weitere Fahrgäste geschlagen hatte, nahmen Beamte den Mann am Vormittag fest, wie die Polizei mitteilte. Nach Aufnahme seiner Personalien sei er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Den Angaben zufolge soll der Mann gegen 8 Uhr auf dem U-Bahnhof Pankstraße in Gesundbrunnen eine 43-jährige Frau an den Haaren gepackt und beim Aussteigen zu Boden geworfen haben. Dann habe er sie an den Haaren wieder auf die Beine gezogen und ihren Kopf gegen den U-Bahnwagen geschlagen. Anschließend sei der Mann geflüchtet. Die Frau wurde leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei weiter mitteilte, griff der Täter etwa eine Stunde später eine 21-Jährige in einem Zug auf dem U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße an. Durch einen Schlag ins Gesicht habe die Frau eine Platzwunde an der Lippe erlitten. Zuvor soll der Mann den Hund eines anderen Fahrgastes getreten sowie drei weitere Personen geschlagen haben. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar