Kriminalität : Wieder Autos in Berlin angezündet

Erneut wurden in Berlin Brandanschläge auf Autos verübt - diesmal in Pankow und Neukölln. Da es sich um hochwertige Pkw und Firmenfahrzeuge handelt, schließt die Polizei einen politischen Hintergrund nicht aus.

BerlinUnbekannte haben in Berlin erneut mehrere Autos angezündet. In der Nacht zu Sonntag seien Brandanschläge auf hochwertige Pkw im Bezirk Pankow verübt worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Zwei Fahrzeuge in der Agnes-Wabitz-Straße sind den Angaben zufolge vollständig ausgebrannt. Durch die große Hitze seien zwei weitere Autos beschädigt worden.

Etwa zeitgleich ist nach Polizeiangaben in Neukölln ein Wagen der Firma Siemens angezündet worden. Durch den Brand wurde zusätzlich ein Wohnwagen beschädigt. Erst am Vortag hatten Unbekannte ein Auto des Unternehmens in Mitte in Brand gesteckt.

Da in beiden Fällen ein politisch motivierter Hintergrund der Brandanschläge nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. In Berlin sind damit seit Jahresbeginn mehr als 80 Fahrzeuge angezündet worden. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben