Krimininalität in Berlin : Überfälle in Lokal und Wettbüro

In Mariendorf wurde ein Wettbüro überfallen, in Schöneberg gab es einen Raub in einer Kneipe. In beiden Fällen konnten die Täter entkommen.

Die Polizei Berlin (Symbolbild).
Die Polizei Berlin (Symbolbild).Foto: dpa

Es war am helllichten Tag, als sich der Raub in einem Lokal in der Schöneberger Kurfürstenstraße ereignete. Wie die Polizei am Montag mitteilte, bedrohte ein Unbekannter am Sonntag gegen 13.15 Uhr einen 43-jährigen Gast auf der Toilette mit vorgehaltener Waffe und forderte Geld. Als sich das Opfer weigerte, schlug ihm der Räuber mit der Waffe mehrfach auf den Kopf. Das Angreifer packte das Handy des Opfers und verschwand mit einem weiteren Mann aus dem Lokal. Die beiden Unbekannten flohen in Richtung Frobenstraße. Der Überfallene wurde leicht verletzt.

Die andere Tat ereignete sich ebenfalls am Sonntag in einem Wettbüro in Mariendorf. Dabei wurde der Angestellte des Geschäfts am Mariendorfer Damm leicht verletzt. Es war kurz vor 20 Uhr, als der 37-Jährige die Tageseinnahmen gerade einschließen wollte, als ein Unbekannter aus der Toilette heraustrat und ihm Reizgas ins Gesicht sprühte. Der Angestellte ließ das Geld zu Boden fallen, worauf der Räuber die Beute packte und entkam. Der Verletzte wurde von Rettungskräften der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar