Update

Lange Wartezeiten auf der U5 und U8 : Fuß im U-Bahntunnel gefunden

Nach dem Fund eines verwesten Körperteils ist der Berliner U-Bahnverkehr auf der Linie 5 am Freitagabend für eine halbe Stunde unterbrochen worden. Auch auf der U8 kommt es wegen eines Polizeieinsatzes zu Verspätungen.

von

Ein Streckenläufer der BVG hat am Freitagabend einen menschlichen Fuß im Tunnel der U-Bahnlinie 5 nahe dem Bahnhof Magdalenenstraße in Lichtenberg gefunden. Nach der grausigen Entdeckung alarmierte der Gleiskontrolleur die Polizei, der Zugverkehr wurde für etwa eine halbe Stunde unterbrochen. Woher das Körperteil stammt, müsse die Kriminalpolizei klären, teilte die Polizei mit. Der Fuß sei bereits stark verwest gewesen, im Fall eines Tötungsdelikts würde die Tat bereits geraume Zeit zurückliegen. Ermittelt werde aber auch, ob der Fuß einem Suizidopfer zuzuordnen sei. In der Vergangenheit habe es in diesem Bereich der U-Bahnlinie mehrere Selbstmorde gegeben, sagte ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei.

Wegen eines verdächtigen Koffers am U-Bahnhof Osloer Straße wurde am Freitagabend der Verkehr auf der U-Bahnlinie 8 zeitweise unterbrochen. Gegen 20.15 hatte ein BVG-Mitarbeiter die Polizei alarmiert. Polizeibeamte untersuchten den Koffer und prüften, ob das Gepäckstück möglicherweise Sprengstoff enthielt. (mit dapd)

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben