Leitplanke durchbrochen : Wagen stürzt aus Marzahner Parkhaus acht Meter in die Tiefe

Am Freitagmittag ist ein Autofahrer mit seinem Wagen acht Meter tief aus einem Marzahner Parkhaus gestürzt. Er hatte die Leitplanke aus Stahl durchbrochen, die die Stellplätze sichert.

von und
Am Freitagmittag ist ein Autofahrer mit seinem Wagen acht Meter tief aus einem Marzahner Parkhaus gestürzt.
Am Freitagmittag ist ein Autofahrer mit seinem Wagen acht Meter tief aus einem Marzahner Parkhaus gestürzt.Foto: Christian Mang

In Marzahn ist am Freitagmittag ein Autofahrer in seinem Wagen aus einem Parkhaus an der Alten Rhinstraße gestürzt. Der 52-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Wieso der Autofahrer die Begrenzung aus Stahl durchbrach, war bis Redaktionsschluss noch unklar. Unter Alkoholeinfluss soll der Mann laut Polizeipressestelle ersten Erkenntnissen zufolge nicht gestanden haben. Jetzt wird auch geprüft, ob der Unglücksfahrer möglicherweise das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt hat. Aus welchem Grund auch immer – der Mann durchbrach mit seinem Auto die Sicherungsabsperrung und stürzte in seinem Wagen nach Angaben der Feuerwehr von der zweiten Ebene des Parkhauses etwa acht Meter tief.
Die Stellplätze in dem Parkhaus sind mit einer Art Leitplanke wie an Autobahnen gesichert; es gehört zum Komplex des Bürohochhauses „Pyramide“. Der Bau wurde 1995 eröffnet, das Parkhaus hat fast 700 Stellplätze.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben