Lichtenberg : 27-Jähriger nach Messerstich notoperiert

Nach einem Streit mit einem Unbekannten wurde der junge Mann von diesem mit einem Messer attackiert. Der 27-Jährige wurde schwer verletzt und musste operiert werden.

Ein 27-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag in Lichtenberg durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Er musste notoperiert werden, wie die Polizei mitteilte. Wenig später wurde der mutmaßliche 19-jährige Täter festgenommen, der der Polizei als Intensivtäter bekannt ist.

Er hatte ersten Ermittlungen zufolge mit seinem Begleiter ein Gespräch mit drei zunächst Unbekannten in der Bernhard-Bästlein-Straße geführt. Plötzlich zog einer der Männer ein Messer und stach unvermittelt auf den 27-Jährigen ein, wie es hieß. Zu den noch unbekannten Hintergründen der Tat ermittelt die Mordkommission. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben