Lichtenberg : In den Gegenverkehr geraten

Offenbar weil ihm übel war ist am Donnerstagmorgen ein Autofahrer in den Gegenverkehr geraten. Ein Unfall mit drei Fahrzeugen und eine Straßensperrung waren die Folge.

Ein 56-jähriger Autofahrer hat am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr in der Straße Am Tierpark einen Unfall verursacht. Dem Mann war offensichtlich übel geworden, woraufhin er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und auf die Gegenfahrbahn geriet.

Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilte, stieß der Nissan des Mannes dann mit dem Audi eines gleichaltrigen Autofahrers zusammen. Ein 44-jähriger Minifahrer konnte ebenfalls nicht mehr bremsen und fuhr auf den Audi auf, wobei er sich leicht verletzte. Auch seine 46-jährige Mitfahrerin sowie der Fahrer des Audi klagten nach dem Unfall über leichte Schmerzen, mussten aber nicht behandelt werden. Der Unfallverursacher wurde zur stationären Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach dem Unfall musste die Straße Am Tierpark für etwa 30 Minuten gesperrt werden. Auch der Straßenbahnverkehr war betroffen. (Tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben